SpVgg 03 Ilvesheim Tennis

Verein

Die Tennisabteilung der Spielvereinigung 03 Ilvesheim ist ein familienfreundlicher Tennisverein mit idyllischer
Lage am Neckar. Gegründet im Jahr 1974 ist sie über die Jahre auf 100 Mitglieder gewachsen, von denen ca. die Hälfte Kinder und Jugendliche sind. Die Tennisspieler nutzen auch gerne das breite Angebot anderer Abteilungen der Spielvereinigung und spielen beispielsweise Handball, Fußball oder Tischtennis.
 


Die Anlage wurde im Rahmen des Umzugs der Tennisplätze im Jahr 2012 neu errichtet und umfasst vier Freiluftplätze, eine großflächige Tribüne, eine überdachte Terrasse sowie ein Vereinshaus mit modernem Sanitärbereich. Mitglieder schätzen neben der ruhigen Lage in Angrenzung an ein Grüngebiet des Neckars die gute Erreichbarkeit der Anlage mit dem Auto (Parkplätze sind am Neckarstadion verfügbar), dem Rad oder zu Fuß.

 
Neben dem Tennisspielen – ob rein zum Spaß oder in einer der elf Mannschaften – spielen die gesellschaftlichen Veranstaltungen der Tennisabteilung eine wichtige Rolle. So wird unser Vereinshaus immer montags von Mitgliedern bewirtet, es gibt Ausflüge in die Region und im Winter findet die beliebte Après-Ski-Party statt.
 
 
Die Jugend hat bei der Spielvereinigung eine besondere Bedeutung und entsprechend wird Jugendarbeit groß geschrieben. Wir bieten Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 18 Jahren im Sommer und Winter ein wöchentliches Training entweder individuell oder in der Gruppe. Zusätzliche gibt es die beliebten Tenniscamps in den Sommerferien, die auch häufig zum Reinschnuppern und Ausprobieren genutzt werden. 

 

 Daten und Fakten

 Mitglieder:                            
  ca. 100
 Mannschaften:  
  Herren: 4
  Damen: 2
             
  Gentlemänner: 1
 Plätze:
  4
 Vorstand:
 Abteilungsleiter: Bernd Wendolsky
                                     
 Sport- und Jugendwart: Dr. Ilona Knoll und Stefan Steigerwald
                                       
 Kassenwart: Walter Heidinger

 Schriftwart: Günter Armbruster

 Pressewart: Herbert Frey

 Vergnügungsausschuss: Herrmann Münch